15. Oktober 2016

An der Mathis-Orgel: Markus Kühnis
Jodelgesang: Sr. Lea Heinzer, St. Klara    

Markus Kühnis wurde bereits als 13-Jähriger zum Haupt-or­ganisten der Pfarrkirche Näfels (GL) berufen. Studien in Zürich, Paris und München schloss er mit dem Konzertdiplom für Orgel mit Auszeichnung ab. Er bereist als gefeierter Kon­zertorganist unzählige Länder.  Auftritte in Prag, Liubljana, Buda­pest, Montevideo, Buenos Aires, Mexico City, St. Albans/GB, St. Florian/AT,  Tonhalle Zürich,  KKL Luzern. Sein Re­per­toire reicht von Eigenkompositionen und Im­provi­sationen und klassi­­scher Orgelmusik (Barock bis Moderne) über jazz- und rock­orientierte Musik bis zur Volksmusik. CD-Pro­duktionen und Einspielungen für Radio und TV runden sei­ne vielseitigen Tätigkeiten ab. Seit 1996 leitet Markus Kühnis die Musikschule Emmen und ist Organist in der Pfarrkirche Emmen.
Sr. Lea Heinzer ist in einer Musikerfamilie in Illgau/SZ auf­gewachsen. In der Familie lernte sie das Jodeln. Später kam Unter­­richt an der Musikschule hinzu (Klavier, Querflöte und  zurzeit Cello). Nach ihrer Ausbildung zur Fachfrau Kinder­betreuung lebt und arbeitet sie seit 2013 im Kloster St. Klara in Stans.


Hugo Bigi (1926-2010)
» Mis Ländli - Marsch
» Im Palmengarten - Walzer
» Uf em Bergli - Schottisch


Hannes Fuhrer (*1958)
» Sunnestrahle (arr. Markus Kühnis *1955)


Jost Ribary (1910-1971)
» Steiner Chilbi – Schottisch (arr. Markus Kühnis)


Paul „Bobby“ Zaugg (1913-1985)        
» Bugwellen - Schnellpolka (arr. Markus Kühnis)


Sr. Lea Heinzer (*1990)
» Mis Heimetli (arr. Markus Kühnis)


Hannes Meyer (1939-2013)    
» Schanfigger Bauernhochzeit